Webseite    

19.06.2024

Stadionatmosphäre bei den Deutschen Sprintmeisterschaften in Freital

von Stefan Buhler

Zur diesjährigen Deutschen Meisterschaft im Sprint und zur Sprintstaffel hatten die Dresdner Orientierungsläufer eine kurze Anreise. Der SV Robotron Dresden lud ein: nach Freital (Samstag) und ins Gewerbegebiet Coschütz (Sonntag).
Wettkampfzentrum zur DM Sprint am Samstag war das frisch und fast fertig renovierte Stadion des Friedens, welches nach den Sommerferien offiziell eröffnet werden soll, sodass passend zur derzeit laufenden Fußball-EM auch die OLer etwas Stadionatmosphäre genießen konnten.
Für die Qualifikation mussten viele Läufer früh aufstehen. Als Starter im Elite-Vorlauf hatte ich etwas mehr Glück und war erst am späten Vormittag im Einsatz.
Der Samstag begann mit Regen, sodass schon der steile Waldweg hinauf zum Start für viele das erste Hindernis darstellte. Der Veranstalter bot daraufhin eine etwas längere, aber dafür weniger steile Wegvariante außenherum an.
Start war in einem Wohngebiet nördlich des Schlosses Burgk.
Für die Elite ging es erst eine Runde durch jenes Wohngebiet, bevor eine Routenwahl in einen kleinen Waldteil führte. Von diesem aus führte eine längere Route bergab zum Schloss. In den meisten anderen Strecken musste der erste Teil durchs Wohngebiet nicht absolviert werden. Ums Schloss herum gab es viele kürzere Postenverbindungen. Die Läufer mussten Tempo herausnehmen und schnell entscheiden, ob es besser war die Innenvariante mit den verschlungenen Wegen oder die Außenvariante zu laufen.
Eine schöne knifflige Bahn. Schade, dass einige Klassen diese ohne den letzten Leistungsdruck absolvieren mussten, da vom Vorlauf alle ins Finale kamen und der Lauf somit, sußer für die Parktourwertung, nicht entscheidend war. ganzen Artikel lesen...

    Elite-Podest Sonntag - Ergebnisse, Karten, MDR-Beitrag - Bericht o-sport - Bericht Post SV DD - Fotos DM Sprint - Fotos DM Sprintstaffel

15.06.2024

Anna, Karl und Vincent für Jugend-EM nominiert

von Wieland Kundisch

Nach der DM Sprintstaffel in Dresden geht es für drei Jugendliche unserer Abteilung mit dem Team nach Szczecin (Stettin) im Nordwesten Polens zur EYOC (European Youth Orienteering Championships).

Anna Holfeld, Deutsche Mittelstreckenvizemeisterin und frisch gekürte 3. Dresdner Jugendsportlerin des Jahres, kann nach einer Fußverletzung auf Klassenfahrt zum Glück wieder laufen und gewann heute das B-Finale bei der DM Sprint in Freital. Sie wird nach 2023 das zweite Mal bei der EYOC teilnehmen und in der D16 an die Starts in der Lang (Samstag), im Sprint (Sonntag) und in der Staffel (Montag) gehen.
Ein paar gute Leute verpassten heute den Einzug ins A-Finale, so ist das Leben.

In der H16 gab es keine leichte Entscheidung für die Bundestrainer, ist sie doch derzeit recht stark besetzt.
Karl Rudolf Jobke verpasste heute mit 5 Sekunden denkbar knapp eine Medaille, gönnte aber seinem Vereinskollegen Raphael Kunckel Bronze, der trotz des Mittelstreckenmeistertitels vor 4 Wochen und ganz knapp vor Karl als Ersatzläufer für die deutsche EYOC-Auswahl nominiert wurde.
Karl lief im Mai den während des Bukowa-Cup bei Szczecin in relevantem Gelände und in den letzten Wochen einige Wettkämpfe in Tschechien.

Als dritte Person freut sich Raphaels Bruder Vincent Kunckel, ebenfalls schon EYOC-erfahren (H18, 2023 3. Dresdner Jugendsportler des Jahres und Sonntag-SAXBO-Erster), über seine Nominierung für die europäischen Jugendmeisterschaften im OL. Im Vorlauf der DM Sprint noch Dritter geworden, trat er wegen seiner Abiturfeier nicht zum Finale am Nachmittag an.
Prioritäten - sie können und müssen nicht immer auf dem schönsten Sport der Welt liegen. Und irgendwas "verpasst" man eh immer.

Drücken wir den Dreien und dem ganzen Team die Daumen - um so mehr Leute, um so mehr Daumen!

Danke an die Trainer*innen und Betreuer*innen, die sie im Vorfeld im Oster-TL im Gelände auf das Gelände und online vorbereiteten und ihnen vor Ort und zwischen den Läufen noch den sprichwörtlichen Feinschliff geben werden!
Unter den Coachs wird unsere Eliteläuferin Anna Reinhardt sein, die selbst reichlich internationale OL-Erfahrungen sammelte und das besonders in Polen.

    Homepage EYOC - Nominierungen EYOC und JWOC - Anna, Karl, Rapahel - und Luise (v.r.n.l.)

03.06.2024

Platz 3 für Anna bei der Sportjugendehrung

von Otto Kääriäinen

Die Sportjugendehrung fand am 02. Juni 2024 abends in der Schauburg statt. Voller Neugier wartete ich gespannt auf die Veranstaltung.

Nach einer Tanzvorstellung begann die Sportjugendehrung, wo viele Sportler geehrt wurden. Zwischendurch wurden verschiedene Emotionen und Missgeschicke im Sport vorgestellt.

Es wurden alle Nominierten geehrt. Von der Abteilung Orientierungslauf des USV TU Dresden wurde unter den Jugendsportlern Karl Rudolf Jobke und bei den Jugendsportlerinnen Anna Holfeld geehrt. Anna bekam einen dritten Preis. In der Kategorie besondere Leistung waren Kurt Jobke, Selma Grismajer und Marius Lange Preisträger.

Danach folgte wieder ein Tanz und eine Pause, in der man sich Snacks und Getränke holen konnte. Nach der Pause gab es eine Tombola Verlosung. Anschließend kam der Film “Next Goal Wins”.

    Fotos von der Sportjugend Dresden - Fotos von Tomi

29.05.2024

Dresdner Kinder- und Jugendspiele 2024

von Fanny Sembdner

Gestern fanden die Dresdner Kinder- und Jugendspiele (DKJ-Spiele), organisiert vom StadtSportBund Dresden e.V. und ausgerichtet von unserer Abteilung, in der Sportart OL statt. Unter dem Aspekt der breitensportlichen Ausrichtung wird diese Veranstaltung in verschiedenen Sportarten über einen Zeitraum von vier Wochen im Frühling/Sommer ausgetragen.

Auf dem Gelände vom Schulcampus Pieschen, das bereits für den Sprint-OL im Rahmen der Dresdner Sprint-OL-Serie im Februar und letztes Jahr für Schul-OL genutzt wurde, sind die Schüler*innen in den Altersklassen D/H 10, D/H 12, D/H14, D/H 16 gelaufen. Die Dresdner OL-Vereine nutzten die Veranstaltung als Training, so dass wir über 80 Teilnehmende verzeichnen konnten. Zudem war es eine gute Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaften im Sprint-OL, die vom SV Robotron Dresden am 15.06.2024 in Freital ausgerichtet werden.

Einen Dank an den StadtSportBund Dresden und an das Gymnasium Pieschen, insbesondere die Hausmeister für die Nutzung des Geländes (mit offenen Toren) und die Räumlichkeiten zum Umziehen.

    Ergebnisliste - Siegerehrung H10 - Frankas Fotos

27.05.2024

32. SAXBO mit Staffel

von Wieland Kundisch

Es war ein Novum, das uns Teilnehmenden der Sächsisch-Böhmischen Orientierungslauftage (kurz SAXBO) 2024 angekündigt worden war und das schließlich einige Herren unseres Vereines gerne nutzten: eine Staffel.
Grund: der Terminkalender ist voll, die Bezirksmeisterschaften mussten "irgendwo" noch mit dazu. :) (Bezirksmeisterschaft Staffel - wir sind froh, wenn die Deutsche Staffelmeisterschaft stattfindet!)

Entsprechend früh - Nullzeit/1. Start 9 Uhr - fand die Mittelstrecke statt. Die Wettkampfwiese war wunderbar in Sichtweite zum Jeschken gelegen. (siehe Foto)
Genauso wunderbar war der nach Jahren neu kartierte Wald belaufbar - bis auf wenige Stellen weiß, soll heißen Hochwald. Als sehr hilfreich als Kontroll- und Absprungpunkte erwiesen sich die alten Bunker.
Erfreulich z.B. ist auch, dass sich auch ein Vater das 2. Mal einem OL stellte und seine Freude daran fand.
Māra Trilča, sonst TU-Läuferin, die für ihren Děčíner Verein lief, gewann trotz einiger Fehler, wie sie berichtete, die D35 - so auch am Sonntag. Ihre Tochter Minna lief die 2.-schnellste Zeit über die HDR - die Fähnchenstrecke mit Abkürzungsmöglichkeiten, wie es sie auch bei uns gibt.
Beim Kinderangebot gab es u.a. einen Parcours, der Elemente vom Wald-OL nachbildete.
Hagen Nieke begann sein gutes Wochenende - auch mit nicht sooo viel Konkurrenz, wie er meinte, mit einem 2. Platz in der H60 - genauso wie Helmut Conrad in der jungen H75. :)
Stephan Lange und Norbert Zenker gelangten auf die 6. Plätze in H50 respektive H65.
Mit kleinen Fehlern und 1:50min Rückstand wurde ich bereits 9. in der H21L - fast wie beim Sprint-Weltcup. Nee, da waren 9-mal so viele in der Zeit.

Die Staffel ganzen Artikel lesen...

    Ergebnisse Samstag - Ergebnisse Sonntag - Fotos(Flickr)

12.12.2023

18 für 2024 berufene TU-OL-Kader

von Wieland Kundisch

Bundeskader

DE: Paula Starke und Patricia Nieke
HE: Konstantin Kunckel
D16: Anna Holfeld
H16: Karl Rudolf Jobke und Raphael Kunckel
H18: Vincent Kunckel

Landeskader 2 (LK2)

D16: Luise Hempel
H18: Jonas Kögler

Grundlagenkader (GK)

D12: Selma Grismajer
H12: Otto Kääriäinen
D14: Lisa Löhning
H14: Aiko Klein, Moritz Großmann und Marius Lange
D20: Franka Klein und Liv Grete Olsen
H20: Marek Siegert

Herzlichen Glückwunsch allen Kadern und eine verletzungsfreie und freudvolle OL-Saison 2024! ganzen Artikel lesen...

    JAKT mit Kadersichtung - alle Bundeskader 2024 - alle Landeskader 2024 - Auf-Ab 2023 mit Fotos - die beiden KickOffs